1993 / 1994

Präsident Florian Schüler

 

Das präsidentenjahr unseres Lionsfreundes Florian Schüler (Dipl.-lng., Jahrgang 1946) war geprägt vom Berufsbild des Prasidenten. Wer erinnert sich nicht gerne an den Vortrag des Airbus-A 320 Kapitäns Torben Henze, der es verstand die Cockpitarbeit der Piloten auch bei kritischen Voraussetzungen zu erlöutern und mit Beispielen anzureichern.

 

 

 

Das Programm war gekennzeichnet durch interessante Detailvorträge der technischen Forschung. Aus der Sicht eines Spezialisten für die Personensicherheit im Automobilbau konnte uns der Präsident aus seinem eigenen Erfahrungsschatz des international geprägten Fortschrittes auf diesem Gebiet mehrfach unterrichten.
So war denn auch - abgesehen von unseren jährlichen Hilfen wie zum Beispiel dem Tathof in Schriesheim - der Ausflug kurz vor der Präsidentenübergabe nach Speyer ein ganz besonderes Erlebnis. lm Historischen Museum der Pfalz gab es lehrreiche Hinweise auf alte Technologien und was aus diesen heraus weiter entwickelt wurde.
Da tat danach ein Spaziergang zum Domplatz und die Besichtigung des Kaiserdomes wirktich gut. Doch damit war das Programm noch nicht zu Ende. Denn Vertreter des Flugsportvereines Speyer warteten bereits am Flugplatz auf die neugierige Lions-Gruppe.
Die Besichtigung der Club-Flugzeuge war schon für viele etwas ganz besonderes. Als dann aber die Frage nach Mitfliegern gestellt wurde, schmolz sichttich die Zahl der Mutigen dahin. lhnen winkte jedoch ein sehr eindrucksvoller Rundflug mit Blick auf das ,,Lions-Revier" - ein Tag voller neuer Eindrücke.
Bei dieser Gelegenheit wurde auch gleichzeitig der Präsidentenwechsel durchgeführt. LF Florian Schüler übergab das Amt an LF Dr. Siegfried Röser.