1999 / 2000

Präsident Hans-Dieter Lux

 

Eine Präsidentschaft mit kulturellen Höhepunkten - das verband uns mit LF Hans-Dieter Lux (Dipl.-Volkswirt, Jahrgang 1940) . Da war einmal die Reise nach Maitand, um in der Skala einen Opernabend zu genießen, woraus dann ein ganz anderes Programm mit Varianten wurde.
Unvergessen auch der Besuch des Zisterzienser Klosters Eberbach im Rheingau (vgt.Foto) sowie die Führung von Frau Dr. Deinhard aus der Sektdynastie Deinhard. Kulturhistorische Betrachtungen beim Rundgang durch Eltville, die Besichtigung der kurfürstlichen Burg und das Gutenberg-Museum haben sehr zur Bereicherung des Algemeinwissens beigetragen.

 

 

Wen wundert bei diesem Programm der gemütliche Ausklang auf Burg Crass am Ufer des Rheines.
Eine kunsthistorische Nachlese. bot uns durch seinen freundlichen Empfang der Künstler Mario Derra und führte uns anschaulich ein in die Details der Lithographie und deren Entwicklung im Zeitverlauf der letzten 200 Jahre.
Mit Begeisterung waren auch viele Lions dabei, als es um die Wanderung zur Stiefelhütte mit fröhlichem Umtrunk ging.
Die Clubabende waren eine Bereicherung, denn die Vorträge betrafen nicht nur medizinisch-technisch aktuelle Themen, wie z.B. Gesunde Ernährung, Impfverträgtichkeiten, Naturheilverfahren oder Akupunktur, sondern auch Ausblicke auf die Sonnenseiten unserer Zeit, wie zum Beispiel ,,Lebenswerte Toskana" aus der Sicht eines Lionsfreundes und der Blick in andere Länder wie z.B. Vietnam oder Tansania.
Es bleibt zu berichten von der mühevollen Kleinarbeit mit Behörden und lnstitutionen bei der Gründung unseres vom Fiskus als steuerbegünstigt erst am 21. November 2OO2 freigestellten Hilfswerkes. Diese behördliche Anerkennung bezieht sich auf Spenden für gemeinnützige und mildtätige Zwecke.
Die Präsidentschaftsübergabe erfolgte turnusgemäß am 3. luli 2000 an unseren LF Jürgen Hellinger.