2014

Präsidentin Ingrid Schinz

 

Am 22. Juni 2014 erfolgte die Übergabe des Präsidentenamtes an die neue Präsidentin, Frau Ingrid Schinz (1953). Sie führt seit dem Tod Ihres Mannes 2009 die Firma P. J. Landfried GmbH & Co. KG als geschäftsführende Gesellschafterin. Die Firma P.J. Landfried ist eine der ältesten Tabakfirmen in Deutschland, deren Schwerpunkt seit 2010 ausschließlich in der Immobilienverwaltung liegt.

Das Lions Programm 2014 /15 wurde unter dem Motto „Integration“ gestaltet. In der Vortragsreihe sprachen zu diesem Thema die Dozenten: Herr Czogalla, Herr Schneider, Frau Kühn, Herr Dr. Rieh, Frau Ott, Herr Allimadi und der wiedergewählten Bürgermeister Erichson.

Die Benefiz Veranstaltung zu Gunsten von„Paulinchen“ war auch dieses Jahr wieder ein großartiger Erfolg. Das Golfturnier brachte einen Erlös von 12.500,-€ ein. Durch weitere Spendenaktionen konnten weitere Einnahmen erzielt werden. So war es uns möglich, viele soziale Projekte zu unterstützen. Zum Beispiel 12.000,- € für Brandgeschädigte Kinder, 5.200,- € für die soziale Heimstätte Talhof in Schriesheim, 5.000,-€ für den Förderverein LC Halberstadt, 2.800,-€ für die Klasse 2000, 2.500,-€ für die Kinderhilfe Ukraine „ Kleine Herzen“, um nur einige davon zu nennen. Auch für die Erdbebenhilfe Nepal wurden 1.500,-€, sowie für die Flüchtlingshilfe Irak, Bahnhofsmission Heidelberg, den Kulturkreis Schriesheim und die Hornhautbank Heidelberg wurden jeweils 1.000,-€ gespendet. Für die Aktion „Brillen für Gambia“ konnten wir neben gesammelten Brillen auch einen Scheck in Höhe von 2.500,-€ an Herrn Dr. Albertus Arends übergeben.

Der Besuch des Winzermuseum in Rauenberg, die Vorstellung im Schlemmerkino mit dem Film "Der Duft von Curry" und die Teilnahme an den Jubiläumsfeiern der LC´s Heidelberg und Neckargemünd waren Höhepunkte in diesem Jahr. Mit der Weinprobe im Weingut Clauer, dem Basteln für den jährlichen Verkauf auf dem Adventsmarkt und der Weihnachtsfeier im Backhaus auf dem Heidelberger Schloss ging das Jahr feierlich zu Ende.

Im Januar 2015 besuchten wir in der Kunsthalle Mannheim die Ausstellung "Manet, Cézanne, Van Gogh aus alle Welt zu Gast“. Es folgten die Besichtigung der Ausstellung von Dali im Schloss Schwetzingen und der Besuch bei unseren Lions Freunden in Halberstadt zu Ihrem 25 jährigen Jubiläum.

 

 

Unsere Club Reise führte uns nach Amsterdam. Neben vielen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die unzähligen Grachten, dem architektonisch faszinierendem Stadtbild mit dem Trendstadtteil Jordan und dem Rijksmuseum haben wir auch das alte Traditionsviertel Doolhof mit seinen kleinen Holzhäusern und roten Spitzdächern besichtigt. Außerdem besuchten wir am letzten Tag der Reise den Keukenhof mit seiner jährlichen Frühlingsausstellung aus 6 Millionen Zwiebelblumen.

Herr Prof. Dr. Leins hatte uns im Dezember mit seiner Frage “Wie wandern Pflanzen?“ überrascht. Sein Vortrag war vorbereitend auf unseren letzten Programmpunkt, der Besuch des Botanischen Gartens Heidelberg.

Leider hatten wir auch Trauerfälle zu beklagen. Frau Dr. Hilde Freitag ist im Oktober 2014 verstorben, im Juni 2015 Frau Kothe, sowie kurze Zeit später Herr Kohte.

Wir freuen uns, dass es immer wieder Menschen gibt, die unsere Arbeit unterstützen und unserem Lions Club beitreten wollen. Darum ist es toll, dass wir auch im LIONS - Jahr 2014/15 drei neue Mitglieder in unsere Reihen aufnehmen konnten. Wir freuen uns, dass Frau Dr. Jeannet-Susann Kiessling – 1. Vorsitzende Kleine Herzen Deutschland (Projektleiterin Ukraine), Herr Dr. Florian Kretz - der die Hornhautbank Heidelberg mit ins Leben gerufen hat, sowie Herr Dieter Sauer – F+U Heidelberg, uns in unserer ehrenamtlichen Arbeit unterstützen werden. - Wir alle wissen, dass unser Einsatz in vielen verschiedenen sozialen Projekte benötigt wird. Aber die Aufgaben können wir nur erfüllen, wenn wir aktive Mitglieder haben. So konnte ich einige Lions für eine langjährige Mitgliedschaft oder für die besondere Arbeit im Lions Club auszeichnen. Für die überarbeitete Version unserer Satzung gebührt Herrn Dr. jur. Gerhard Knöppel - herzlichen Dank!

Zum Schluss möchte ich noch einmal allen Mitgliedern für Ihre ehrenamtlich geleistete Arbeit in unserem Club danken. Mein besonderer Dank gilt auch allen Vorstandsmitgliedern für Ihre Unterstützung.

 

Das Präsidentenamt gab die Präsidentin, Frau Ingrid Schinz, am 05. Juli 2015 an Herrn Prof. Rolf Jung weiter. Für seine Arbeit wünscht Sie dem neuen Präsidenten alles Gute und immer gutes Gelingen bei den jeweiligen Aktionen.