2017/2018

Präsitentin Dr. med. dent Sigrid Knöppel

 

Präsidentin im Lionsjahr 2017/18 war Dr. med. dent Sigrid Knöppel. Ihr Lionsjahr stand unter dem

Motto: „Was ist die Welt ohne Freunde“ (Gleim).

Am 2. Juli 2017 fand die Übergabe der Präsidentschaft im „Restaurant Wolfsbrunnen“ in Heidelberg

bei herrlichem Wetter z.T. in der freien Natur statt.

Am 9. Juli wurde das Benefizgolfturnier im Golfclub Wiesloch Hohenhardter Hof durchgeführt. Aller-

dings waren viele Clubmitglieder zu der gleichen Zeit auf der Reise nach St. Petersburg und daher die

Beteiligung am Golfturnier nicht so groß.

Den August-Termin nutzte die Präsidentin für einen Besuch des Lobdengau-Museums in Ladenburg mit anschließendem gemütlichen Beisammensein im „Ochsen“.

Im September fand die Mitgliederversammlung statt mit Entlastung des LC-Vorstands 2016/17. Die

restliche Zeit des Abends wurde ausgefüllt mit einem interessanten Vortrag von LF Dr. G. Knöppel

über: „Der Hauptmann von Köpenick – Dichtung und Wahrheit“.

Außerdem hielt uns im September eine fröhliche Wanderung rund um die „Lindemannsruhe“ im Pfäl-

zer Wald auf Trapp.

Der Oktober-Vortrag war medizinischer Natur (Fachgebiet der Präsidentin) und wurde von Dr. med.

dent. Thomas Lux gehalten zum Thema „Höhere Lebensqualität durch moderne implantologische Kon-

zepte“. Das Thema wurde in anschaulicher Sprache und zahlreichen Beispielen aus der Praxis auch

dem Laien näher gebracht.

„Humanitäre Hilfe in Krisengebieten“ war das Thema des November-Vortrags, gehalten von Dr. Bern-

hard Mager. Dieser ist Mitglied bei „Ärzte ohne Grenzen“ und besuchte schon oft Krisengebiete in Af-

rika und Asien. Er berichtete in interessanter Weise von den dortigen Problemen und erzählte auch von

den Sitten und Gebräuchen der dort lebenden Bevölkerung.

Außerdem organisierte LF Dagmar Zentz eine Führung durch die Ausstellung über Richard Löwenherz

im Historischen Museum der Pfalz Speyer, die großen Anklang bei den Lions fand.

In der Gemeindebücherei Nußloch fand im selben Monat die Übergabe der Spenden statt, die anläss-

lich der Geburtstagsfeier von LF Alfred Dosch zusammen kamen und besonders für die Ausstattung der

dortigen Jugendbücherei gedacht waren.

Ende des gleichen Monats fand wieder das alljährliche Basteln für den Adventsmarkt bei LF Ingrid Schinz

statt. Am 2. Dezember errichteten wir wieder unseren Stand auf dem Heidelberger Friedrich-Ebert-Platz.

Diesmal gab es weniger Stände, und wir konnten uns ausbreiten. Die von uns gebastelten Adventsge-

stecke liefen gut. Der Erlös ging diesmal an „Ärzte ohne Grenzen“.

Die Adventsfeier wurde festlich im Rohrbacher „Schlösschen“ begangen mit Weihnachtsgeschichte

und Adventsliedersingen.

 

Im Jahre 2018 fanden unsere monatlichen Treffen im neuen Clublokal, dem „Leonardo Hotel Heidelberg“

statt. Es dauerte einige Zeit, bis das Hotel unseren Ablauf in den Griff bekam. Der erste Referent im neu-

en Clublokal war LF Dr. Klaus Krämer. Er hielt einen überaus interessanten Vortrag über „Digitale

Transformation“. Dieses Thema beschäftigt uns alle und wir machen uns Gedanken, wie es mit den Ar-

beitsplätzen für die weitere Zukunft aussieht.

Im gleichen Monat hatten wir einen Pressetermin im Talhof Schriesheim. Es wurde eine Spende an den

Talhof übergeben, mit Hilfe derer ein lichtstarker Beamer und eine Leinwand angeschafft werden konn-

te, um den Speisesaal kurzerhand zum Kino umzufunktionieren und dadurch das Solidaritätsgefühl der

Bewohner zu stärken.

Im Februar war Bertram Rueb zu Gast, der in anschaulicher Weise und mit zahlreichen Lichtbildern über

seine Wanderung zum Basislager des zweithöchsten Bergs der Welt, dem K 2, berichtete.

Am Rosenmontag, den 12. 02. 2018 stand ein Besuch im Zimmertheater Heidelberg an. Titel des Stücks:

„Die Studentin u. Monsieur Henri“.

Am 17. 02. verstarb ganz unverhofft LF Michael Green. Bei der Trauerfeier im jüd. Teil des Bergfriedhofs

Heidelberg würdigte P Dr. Sigrid Knöppel das Wirken und die Verdienste des Verstobenen in unserem

Club.

Im März wurde die Mitgliederversammlung mit Wahl des Vorstands des Lionsjahrs 2018/19 durchge-

führt. Präsident wird Christian Wewezow, Vize Jürgen Neidinger, 2. Vize Peter Depré und Clubmaster

Tim Brouwer sein.

Mitte März trafen sich die Damen zum gemütlichen Kaffeetrinken bei der Präsidentin.

„Windkraft und Elektroautos – können sie das Klima retten ?“ – diesen lehrreichen Vortrag hielt im

April LF Prof. Dr. ing. habil. Michael Schmidt, der einige von interessierter Seite lancierte Auffassungen

zurecht rückte.

Vom 20. bis 22 April waren wir in München. Wir besuchten die Komödie im Bayerischen Hof, das Deut-

sche Museum und das Lenbachhaus, eine kundige Führerin begleitete uns durch die Innenstadt. Bei

schönstem Wetter konnten wir im Freien sitzen und das bayerische Flair genießen.

Schon 2 Wochen später trafen wir uns mit den Halberstädter Lionsfreunden, diesmal in Erfurt. Auch

hier gab es ein eindrucksvolles Programm: Dom, Augustinerkloster mit Bibliothek, kundige Stadtfüh-

rung, Synagoge mit Silberschatz.

Regionalgeschäftsführer Tobias Staufenberg vom BUND hielt im Mai einen Vortrag über „Weg vom

Wachstum – ab in die Zukunft oder zurück in die Steinzeit, der eine heftige Diskussion mit pro und con-

tra auslöste.

Das Highlight der Vortragenden war Frau Prof. Böhmer im Juni zu dem Thema „Die UNESCO – zur Zu-

kunft der internationalen Zusammenarbeit in schwierigen Zeiten“. Sie berichtete sehr spannend, die Zu-

hörer waren gebannt und eine lebhafte Diskussion schloss sich an.

Zum Schluss des Lionsjahrs fand das 16. Benefiz-Golfturnier im Golfclub Hohenhardter Hof statt. Dies-

mal war das Porschezentrum Mannheim mit von der Partie, was die Teilnehmerzahl erhöhte. Auch

das Wetter spielte mit – erst bei der Siegerehrung kamen die ersten Regentropfen

Die Präsidentschaftsübergabe erfolgte am 1. Juli 2018 an LF Christian Wewezow.